Für unsere Patienten

Damit Sie sich bei uns von Anfang an gut zurecht finden, haben wir Ihnen hier Informationen und Tipps für Ihren Aufenthalt bei uns zusammen gestellt. Wir bieten Ihnen eine Reihe an Serviceangeboten an, die Ihren Aufenthalt abwechslungsreicher gestalten sollen und die Ihnen helfen, das Notwendige mit dem entspannenden Nützlichen zu verbinden..

Besuche bei unseren Patienten

Mit Rücksicht auf unsere Patienten bitten wir Sie, die Besuchszeiten einzuhalten!

Natürlich ist es möglich, die Patienten auch außerhalb der Besuchszeiten zu besuchen, doch sollte dies in Absprache mit dem Stationspersonal erfolgen, um nicht den oft recht umfangreichen Therapie- und Heilungsplan zu behindern.

Besuchszeiten

Montag – Freitag 17:00 – 18:00
Sa, So & Feiertage 15:00 – 17:00

Für Ihren Aufenthalt empfehlen wir Ihnen, folgende Dinge mitzubringen

Dokumente:

  • Versichertenkarte (ggf. Befreiungsausweis) und Personalausweis
  • Kontaktdaten der Angehörigen
  • Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht wenn vorhanden
  • soweit vorhanden: Falithromausweis, Diabetikerpass mit Insulinschema, Allergiepass, Herzschrittmacherausweis, Impfpass, Röntgenpass, Implantatepass o.ä.
  • Bericht Ihres Hausarztes und/oder vom Krankenhaus bereits ausgehändigte Behandlungsunterlagen inkl. aktuellem Medikamentenplan
  • Taschengeld für Friseur, Telefon, Fußpflege etc.

Persönliche Pflegeartikel:

  • Handtücher und Waschhandschuhe
  • Seife und/oder Duschgel, Shampoo, Körperpflegemittel
  • Zahnbecher, Zahnbürste und Zahnpasta, ggfs. Prothesenbehälter und Reinigungstabs,
  • Kamm oder Bürste, Nass- oder Trockenrasierer
  • Einwegtaschentücher

Bekleidung:

  • Nachthemden oder Schlafanzüge
  • Unterwäsche, Socken oder Strümpfe,
  • Trainingsanzüge oder Kleidung die sich für Gymnastik eignet
  • Strickjacke
  • bequemes festes Schuhwerk in guter Passgröße, Hausschuhe möglichst mit rutschfester Sohle
  • Bade- oder Morgenmantel
  • Beutel für Schmutzwäsche
  • Brille, Hörgerät
  • bereits vorhandene Hilfsmittel, z.B. Gehstock, Rollator, Rollstuhl

Wertgegenstände
Da wir für mitgebrachte Wertgegenstände keine Haftung übernehmen, bieten wir Ihnen an, größere Beträge gegen Quittung zentral sicher zu verwahren. Bitte sprechen Sie unser Pflegepersonal an.

Zuzahlung
10 Euro pro Tag unter Anrechnung der bisherigen Zuzahlungen für insgesamt 28 Tage im Jahr.

Download: Was Sie für Ihren Aufenthalt benötigen…

Serviceangebote während Ihres Aufenthalts

Telefon & Fernsehen

Alle Zimmer verfügen über einen eigenen Telefon- und Fernsehanschluss.

Gern schalten wir den Telefonanschluss am Bett für unsere Patienten gegen eine Gebühr frei. Bitte sprechen Sie unser Personal an. Das Fernsehen und WLAN steht kostenlos zur Verfügung.

Speisen / Getränke
Unsere Mitarbeiter der Krankenhausküche bemühen sich, Ihnen eine abwechslungs- und vitaminreiche Wahlkost anzubieten. Auf Ihren Wunsch oder nach ärztlicher Verordnung erhalten Sie selbstverständlich auch Schon- oder Diätkost.

Friseur

Jeden Mittwoch ab ca. 12 Uhr ist der Friseur im Haus. Sie werden persönlich aus Ihrem Zimmer abgeholt und wieder zurückgebracht.

Kosmetische Fußpflege

Jeden Mittwoch ab ca. 12.00 Uhr kommt die Fußpflegerin zu Ihnen ins Patientenzimmer.

Seelsorge
Wünschen Sie den Zuspruch eines Seelsorgers, dann sprechen Sie mit dem Pflegepersonal oder geben Sie dies bei Ihrer Aufnahme an. 2 mal im Monat haben Sie die Möglichkeit einen Gottesdienst in unserem Andachtsraum zu besuchen. Es finden ökumenische Gottesdienste statt.

Entlassmanagement

Das Entlassmanagement beginnt in unserer Klinik mit der Aufnahme unserer Patienten. Das bedeutet, dass bereits im Aufnahmegespräch der individuelle Pflege- und Unterstützungsbedarf systematisch erfasst wird. Ist das Behandlungsziel erreicht, planen wir gemeinsam mit dem Patient die Entlassung. Dabei unterstützt unser Sozialdienst den Patient oder dessen Angehörige im Vorfeld durch Information und Beratung bei der Planung sowie Organisation einer bedarfsgerechten Anschlussversorgung, z.B. durch Kontaktaufnahme mit einem weiterbetreuenden ambulanten Pflegedienst.

Gern stehen Ihnen bei Fragen die Mitarbeitenden der einzelnen Stationen zur Seite. Für ein ausführliches Beratungsgespräch wenden Sie sich bitte an das Team des Sozialdienstes.

Um eine nahtlose und kontinuierliche Weiterbetreuung zu sichern, koordinieren wir mit dem Hausarzt, den Angehörigen und der weiterversorgenden Einrichtung die notwendige Hilfsmittelversorgung. Dazu zählen beispielsweise:

  • die frühzeitige Information über das geplante Entlassungsdatum
  • die Kontaktaufnahme mit der weiterbetreuenden Pflegeeinrichtung und ggf. den Versorgungspartnern (z.B. bei Stomaversorgung, Dialysepflicht)
  • die Übermittlung des aktuellen Medikamentenplans an den Hausarzt
  • die Organisation des Transports nach Hause

Am Entlassungstag werden dem Patienten alle dafür notwendigen Dokumente ausgehändigt:

  • Arztbrief für Hausarzt / Facharzt,
  • Medikamentenplan,
  • Pflegeüberleitungsbogen, ggf. Wundüberleitung,
  • Transportschein,
  • wenn notwendig, eine Tagesverordnung an Medikamenten und Verbandstoffen,
  • im Bedarfsfall die Verordnung einer Behandlungspflege.

Wir wünschen Ihnen alles Gute,
Ihr Team für Altersmedizin und Rehabilitation.

Patientenfürsprecherin

Frau Stoppel

Liebe Patientinnen und Patienten!

Es ist das Anliegen der Klinik, dass Sie sich neben der sehr guten medizinischen Betreuung rund um die Uhr wohl fühlen.

Sollten Ihre Erwartungen hinsichtlich der Räumlichkeiten, dem Essen oder dem Umgangston des Personals nicht erfüllt werden, können Sie sich vertrauensvoll an Ihre Patientenfürsprecherin wenden.

Als unabhängige Person kann sie Ihnen und Ihren Angehörigen bei eventuellen Problemen oder Beschwerden zur Seite stehen. Sie können sich jederzeit mit Ihren Wünschen, Beschwerden oder auch Anregungen an sie als Ihre Patientenfürsprecherin wenden.

Sie wird Kontakt zu den entsprechenden Stellen der Klinik aufnehmen und gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen suchen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin:
Telefon   036602 55 201 (Sekretariat Frau Achs)

Oder senden Sie eine E-Mail an:
patienten@krankenhaus-ronneburg.de